Urlaubserinnerungen immer bei sich tragen

Umgarnte Steine 2014-01-27

Endlich weg und sich ein paar schöne Tage machen – am Meer oder am Berg. Und plötzlich bricht die Sammelleidenschaft aus: Der Blick für die kleinen Dingen im Leben ist wieder da, man sieht die Schönheit der von Salzwasser umspülten Muscheln oder bewundert die vom Bach glatt geschliffenen Steine.

 

Und so manch gefundener Schatz wandert in die Tasche und wird mitgenommen. Aber anstatt die „Souvenirs“ Zuhause verstauben zu lassen, haben sich die Kunst- und Objektdesignerinnen aus dem Süden etwas Besonderes einfallen lassen: Melina Reichmann häkelte bereits in New York. Heute umgarnt sie Steine, die man im Urlaub gesammelt hat und macht daraus Armreifen oder Ketten. „Damit kann ich das traditionelle Handwerk in einer modernen Form weiterleben lassen“, sagt Reichmann.

Umgarnte_Steine_Herstellung

Anita Wiegele hingegen fertigt per Hand sportive Taschen, wo das Lieblingsurlaubsfoto direkt auf das Leder gedruckt wird. „Kundinnen, die bereit sind für handgemachte Taschen tiefer ins Börserl zu greifen, schätzen die Geschichte hinter der Tasche und tragen sie ganz anders als herkömmliche Taschen“, verrät Anita Wiegele. Und damit lässt sich auch die Sommerurlaubsstimmung in den Alltag bringen.

friedenstaube flieg 3

Fotos: Reichmann, Wiegele

Leave A Reply

Navigate
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com