App für den Drauradweg

drw_kulinarik

App und gedruckter Kulinarikführer mit regionalen Rezepten zum Nachkochen machen Gusto auf eine Radtour entlang der Drau. 

Ob ein spontaner Wochenendausflug oder ein entspannter Urlaub in der Natur – der Drauradweg im Süden Österreichs ist immer die richtige Wahl. Und damit das vorab Informieren und Planen noch leichter fällt, haben die Drauradweg Wirte eine eigene kostenlose App entwickelt, die ab sofort für Android und in Kürze auch für iPhone erhältlich ist. In der App finden Radler alles über einzelne Etappen am Drauradweg und Sehenswertes unterwegs. Aber das ist noch nicht alles: Eine praktische Karte weist sicher den Weg – auch zum nächsten Drauradweg Wirt. Denn alle Drauradweg Wirte werden in der App mit ihrem vielfältigen Kulinarikangebot vorgestellt. Selbstverständlich inklusiver vieler Insidertipps. Also, Drauradweg-App herunterladen und einfach los radeln!

drw-app

Das Drau.Kulinarik.Büchl der Drauradweg Wirte
Entlang der Drau warten auf die Radler einige kulinarische Versuchungen. Welche auf keinen Fall verpasst werden sollten, zeigt auch der neue gedruckte 76 Seiten starke Kulinarikführer der Drauradweg Wirte. Das Drau.Kulinarik.Büchl gibt eine Menge Tipps rund ums kulinarische Radwandern, darunter 24 regionale Rezepte zum Nachkochen und 46 Kulinarik- und Naturerlebnisse entlang der Drau. Das Drau.Kulinarik.Büchl kann auf www.drauradwegwirte.at bestellt werden.

kulinarik_buechl

Präsidenten-Radtour: Rad-Sternfahrt vom Berg zum See
Die zwei Obmänner der Drauradweg Wirte Dieter Mayr-Hassler aus Osttirol und Ferdinand Penker aus Sachsenburg haben sich heuer für die Gäste etwas Besonderes einfallen lassen – die Präsidenten-Radtour. Dabei können Genussradler den Drauradweg und die benachbarten Fluss-Radwanderwege als Sternfahrt genießen – drei Tage in Osttirol, vier Tage in Oberkärnten. „Dabei können Sie die landschaftliche Vielfalt entlang der Drau, von den Dolomiten bis zu den Kärntner Seen, erleben“, weiß Dieter Mayr-Hassler. Gemeinsam mit Ferdinand Penker fungiert er als Gastgeber und gibt einen Einblick in die Sternfahrt: Highlights sind eine Tour nach Innichen, ein radfreier Relaxtag im Freibad Sachsenburg, eine Rundfahrt am Millstätter See, Bergerlebnisse im Mölltal und eine Besichtigung der Altstadt von Villach.

 

Grenzenloser kulinarischer Genuss
Seit 2007 gibt es den Verein „Drauradweg Wirte“ in Südösterreich. Aktuell sind 42 Wirte aus Kärnten und Osttirol dabei, dazu kommen noch viele Dienstleister wie Radverleiher, Reparatur- und Serviceunternehmen, Radtaxis, Campingplätze, Buschenschenken, Ausflugsziele und der Radreise-Veranstalter Kärnten Radreisen. Wer bei einem Drauradweg Wirt einkehrt, erlebt die typische Kärntner und Osttiroler Gastfreundschaft, kulinarische Spezialitäten aus der Region und Service für Radfahrer wie kostenlose Benutzung der Toilette, radlerfreundliche Speisen und Getränke und vieles mehr. Die Drauradweg Wirte werden regelmäßig auf ihre Qualität überprüft und dürfen ein eigenes Gütezeichen tragen. www.drauradweg.com
Der Drauradweg (R1)
Der Drauradweg ist 366 Kilometer lang und führt vom Ursprung des Flusses Drau durch Osttirol und Kärnten bis nach Marburg in Slowenien. Allein in Kärnten kann auf 250 Kilometern die Flusslandschaft erlebt werden. Vom ADFC (allgemeiner deutscher Fahrradclub) wurde der Drauradweg bereits als 4-Sterne-Qualitätsroute ausgezeichnet und ist für die ganze Familie geeignet. Der Drauradweg ist in beiden Richtungen lückenlos beschildert und führt meist über flaches Terrain. Entlang des gesamten Drauradweges auf der österreichischen Seite gibt es ein gut ausgebautes Netz an regionalen Wirten, Unterkünften, Radtaxis, Radverleih- und Servicestellen und Ladestationen für E-Bikes. www.drauradweg.com

 

Fotos: Thomas Holzer, Franz Gerdl

1 Comment

  1. Pingback: Potsch noss! Paddeln auf der Drau in Kärnten, ein Video

Leave A Reply

Navigate
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com