Drauradweg: Radfahren im Rosental

Radfahren im Rosental bedeutet im Frühling gemütlich dem Fluss folgen und Pausenunterhaltung mit Schwan. Eine kleine Runde am Drauradweg. 

Radfahren im Rosental – ein Video

Zu Beginn der Radsaison nur nicht überanstrengen. Die müden Waden müssen langsam aus dem Winterschlafmodus erweckt werden. Deshalb bietet sich eine Radtour im Rosental entlang des Drauradweges an. Hier geht es ohne Hindernisse gemütlich geradeaus, zum Beispiel von Rosegg vorbei am Ferlacher Stausee bis zur Hollenburg. Perfekt für Genussradler und Familien.

Der Drauradweg

Der Drauradweg ist 366 Kilometer lang und führt vom Ursprung des Flusses Drau durch Osttirol und Kärnten bis nach Marburg in Slowenien. Allein in Kärnten kann auf 250 Kilometern die Flusslandschaft erlebt werden. Vom ADFC (allgemeiner deutscher Fahrradclub) wurde der Drauradweg bereits als 5-Sterne-Qualitätsroute ausgezeichnet und ist für die ganze Familie geeignet. Der Drauradweg ist in Kärnten in beiden Richtungen lückenlos beschildert und führt meist über flaches Terrain. Pluspunkt: Entlang des Drauradweges gibt es ein gut ausgebautes Netz an regionalen Wirten, Unterkünften, Radtaxis, Radverleih- und Servicestellen und Ladestationen für E-Bikes.

Fotogalerie – Radfahren im Rosental, Drauradweg

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotos: Matthias Eichinger, Video: Anita Arneitz

 

1 Comment

  1. Pingback: Potsch noss! Paddeln auf der Drau in Kärnten, ein Video

Leave A Reply

Navigate
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com