Adria Kreuzfahrt ab Triest: Mehr vom Mittelmeer

Italien, Kroatien, Griechenland – die schönsten Plätze im Mittelmeer können bei einer Adria Kreuzfahrt innerhalb einer Woche erlebt werden. Trends und Tipps. (bezahlte Werbung)

Adria Kreuzfahrt, Triest, Kroatien, Foto Anita Arneitz, Reiseblog www.anitaaufreisen.at
Hafen in Triest

Wo bei einer Adria Kreuzfahrt an Bord gehen

In Triest einen Kaffee trinken und shoppen, in Split in vergangene Zeiten eintauchen und die Promenade entlang spazieren, in Mykonos die Seele baumeln lassen. Bei einer Adria Kreuzfahrt im Mittelmeer muss niemand auf etwas davon verzichten. Die schönsten Städte der Adria können gemütlich innerhalb einer Woche erlebt werden. Nur stellt sich die Frage, welcher Reederei vertrauen? Für mich beginnt diese Entscheidung ganz klar bei der Wahl des Hafens. Venedig ist in Sachen Kreuzfahrt für mich persönlich ein absolutes No-Go. Mir blutet das Herz, wenn ich am Markusplatz stehe und der Schatten eines Kreuzfahrtschiffes legt sich auf die venezianischen Löwen. Das geht gar nicht. So schön die Aussicht für die Kreuzfahrturlauber sein mag, aber das geht mir zu weit. Deshalb bin ich richtig froh darüber, dass es jetzt an der oberen Adria eine bessere Hafenalternative gibt – nämlich Triest.

Adria Kreuzfahrt, Triest, Kroatien, Foto Anita Arneitz, Reiseblog www.anitaaufreisen.at
Triest bei Nacht

Adria Kreuzfahrt ab Triest – Tipps

Der Kreuzfahrtterminal liegt nur ein paar Schritte zu Fuß von der Piazza dell’Unita d’Italia entfernt und ist infrastrukturtechnisch weitaus praktischer als die Abreise von Venedig. Das haben jetzt auch die Reedereien erkannt und lassen immer mehr Kreuzfahrtschiffe in Triest einlaufen. Die italienische Reederei Costa Cruises, die bereits seit über 70 Jahren das Mittelmeer befährt, hat Triest als home port ausgewählt und startet von dort Adria Kreuzfahrten mit dem Schiff Costa Luminosa. Damit wäre schon mal die Frage geklärt, in welchem Hafen an Bord gehen.

Achtung: Bei Costa Kreuzfahrten ändern sich bei Reisen ab Winter 2018/2019 die Preismodelle für Getränkepakete. Im Basis-Tarif sind keine Getränke inkludiert und es wird nur ein Kabinentyp, nicht eine konkrete Kabine gebucht. Das ist für jene interessant, die flexibel sind und möglichst günstig buchen möchten. Beim Tarif Total Comfort ist ein Getränkepaket dabei, beim Tarif Deluxe wird an Bord nur das Beste geboten. Daher bereits vor dem Buchen überlegen, was für einen die beste Variante ist. Trinkgeld ist bei allen Preisen schon dabei. Gebucht werden kann direkt über die Webseite, da Ausschau nach Angeboten halten. Denn immer wieder gibt es Sonderaktionen für die Adria Kreuzfahrt.

Adria Kreuzfahrt, Triest, Kroatien, Foto Anita Arneitz, Reiseblog www.anitaaufreisen.at
Tipp für Triest: Marine-Museum in der Nähe des Hafens besuchen

Wo bei einer Adria Kreuzfahrt an Land gehen – Trends

Die Routen der Adria Kreuzfahrt führen entlang der Küste in den Süden. Allein in Triest lohnt sich ein Landgang – oder noch besser unbedingt ein paar Tage verlängern. Denn Triest ist eine Stadt, die die Herzen ihrer Besucher nur im Schritttempo erobert. Liebe auf den ersten Blick ist nicht. Um sich in Triest zu verlieben, braucht es mehrere Anläufe, aber dafür hält die Bindung für ein Leben lang. Lange konnte ich mit der Stadt nichts anfangen. Doch dann hat es Klick gemacht. Seit dem liebe ich Triest. Die Weite der Piazza dell’Unita d’Italia, das quirlige Treiben entlang der Molen und im Hafen, die verwinkelten Gassen, die Alt-Wiener Kaffeehäuser, die versteckten Traditionsläden mit coolen Design und Handwerk, die grünen Plätze mit Mehrblick, Schloss Miramar, den Rilkeweg und Duino. Ein besonderes Stück Italien.

Kroatien, Montenegro, Griechenland

Als Nächstes muss ich in Kroatien in Split von Bord. Die geschichtsträchtige Stadt hat ein schickes Flair und die Stunden verfliegen beim Bummeln durch die Gassen oder bei einem Eis auf der Promenade. Ohne Ziel, sich einfach treiben lassen. So lässt sich Split entdecken.

Adria Kreuzfahrt, Split, Kroatien, Foto Anita Arneitz, Reiseblog www.anitaaufreisen.at
Blick auf die Altstadt von Split

Und wer etwas ganz Schräges machen will, besucht das Frosch-Museum. Kein Quak, ähm, Quatsch. 

Adria Kreuzfahrt, Split, Kroatien, Foto Anita Arneitz, Reiseblog www.anitaaufreisen.at
Sightseeing in Split

 

Kotor in Montenegro ist wieder ganz anders. Aber genauso schön. Ein wenig unbekannt und unterschätzt. Nach all den mediterranen Städten bei der Adria Kreuzfahrt ist es spätestens jetzt an der Zeit, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen und im türkisfarbenen Meer abzutauchen. Griechenland eignet sich dafür hervorragend, zum Beispiel das bezaubernde Mykonos.

 

 

 

Mein Tipp für die Landgänge: Ausflüge schon vorab online buchen, erspart jede Menge Stress und Schlange stehen vor Ort. Und nicht jeder Tag muss mit Programm gefüllt sein. Auch mal nichts tun ist erlaubt.

Adria Kreuzfahrt, Split, Kroatien, Foto Anita Arneitz, Reiseblog www.anitaaufreisen.at
Strand in Kroatien, Split

Wie nachhaltig ist eine Adria Kreuzfahrt?

Zugegeben, Kreuzfahrten gehören nicht unbedingt zu den nachhaltigsten Urlaubsarten. Aber es gibt durchaus Möglichkeiten, um den ökologischen Fußabdruck ein wenig einzudämmen. Zum einen achte ich beim Buchen einer Kreuzfahrt darauf, wie nachhaltig das jeweilige Schiff ist. So will man zum Beispiel bei Costa bis 2020 die Lebensmittelabfälle an Bord um die Hälfte reduzieren und in manchen Häfen werden übrig gebliebene Lebensmittel auch einer gemeinnützigen Organisation gespendet. Doch die ganze Verantwortung nur an die Reederei abzuschieben wäre unfair.

Auch Kreuzfahrturlauber können unterwegs einiges für die Umwelt tun. Das beginnt zum Beispiel bei der An- und Abreise. Gerade für Urlauber aus Österreich und Deutschland ist der Kreuzfahrthafen von Triest gut per Zug und Bus erreichbar. Das spart zu dem die Parkplatzkosten am Kreuzfahrtterminal. Die Stadt ist von den meisten Kreuzfahrtterminals in ein paar Minuten zu Fuß erreichbar. Das ist auch direkt in Triest der Fall. So kann man in aller Ruhe im eigenen Tempo die Stadt erkunden.

Adria Kreuzfahrt, Split, Kroatien, Foto Anita Arneitz, Reiseblog www.anitaaufreisen.at
Flanieren in Split

Achtsamkeit bei Landausflügen

Bei den Landausflügen wähle ich gerne jene, die per Rad organisiert sind. Zum einen schont diese Fortbewegungsart die Natur, zum anderen tut ein wenig Bewegung nach dem meist zu vielem Essen an Bord gut. Nachhaltig heißt für mich aber genauso die regionale Wirtschaft vor Ort zu unterstützen. Deshalb kaufe ich gerne Souvenirs und Mitbringsel nicht bei den internationalen Ketten, die es sowieso in jeder Stadt gibt, sondern lieber in den kleineren regionalen Geschäften oder gleich direkt am Markt.

Ähnlich hatte ich es mit dem Essen gehen. Während das Kreuzfahrtschiff im Hafen liegt, laufe ich nicht zwischen der Sightseeingtour zurück an Bord, nur weil dort der Kaffee inklusive ist. Lieber nutze ich die Zeit vor Ort und setze mich in ein Café oder Restaurant in der Stadt, um mich ganz der jeweiligen Atmosphäre hinzugeben. Müll wird nicht liegen gelassen und selbst wenn der Zeitplan straff ist, wird nicht durch die Gassen gehetzt. Schließlich geht es nicht darum, alles zu sehen, sondern eine Adria Kreuzfahrt in aller Ruhe zu genießen.

Adria Kreuzfahrt, Split, Kroatien, Foto Anita Arneitz, Reiseblog www.anitaaufreisen.at
Sonnenuntergang in Split

Noch mehr Tipps rund um Kreuzfahrten:

Die besten Tipps für die erste Kreuzfahrt habe ich bereits einmal in einem Beitrag zusammengefasst. Aber eine Adria Kreuzfahrt eignet sich auch hervorragend, um alleine als Frau zu verreisen. Wie ihr dabei möglichst schlau den Koffer packt, habe ich in meinen Lifehacks für Urlaub und Reise zusammengefasst.

 

Fotos: Anita Arneitz. Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Costa Kreuzfahrten.

2 Comments

Leave A Reply

Navigate
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com