Ferrara für Feinschmecker

Mittelalterliches Flair und Kulturschätze begeistern die Augen, die bäuerliche Küche den Gaumen in der italienischen Stadt Ferrara.

So schmeckt Ferrara

Wasserburg, Kathedrale, Casa Romei und Renaissanceviertel: Wer sich wie ein Ferraresi fortbewegen möchte, hoppelt auf dem Fahrradsattel über das alte Kopfsteinpflaster von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit. Mit Einbahnregelungen braucht man es dabei nicht so genau zu nehmen, mit den Marktständen voll mit Keramik aber schon. Schnell schafft das Gerüttel Platz im Magen und der Appetit auf italienische Küche steigt.

Traditionelle Küche

Gut, dass Maria Christina Burgazzi vor ihrem Restaurant „da Noemi“ Platz für die Drahtesel hat. Seit 1922 wird hier traditionell gekocht. Zur Stärkung gibt es zuerst einen ordentlichen Teller mit Cappellacci. Die frisch zubereitete Pasta mit Eiern ist gefüllt mit Kürbis und Parmesan.

Ferrara, Restauranttipp, Emilia Romagna, Italien, Reiseblog, Foto Anita Arneitz, www.anitaaufreisen.at
Cappellacci

Es muss süß und salzig gleichzeitig sein“, verrät Maria Christina.

Das Brot namens Coppia erinnert an die gespreizten Beine einer Frau und sorgt für Schmunzeln.

Ferrara, Restauranttipp, Emilia Romagna, Italien, Reiseblog, Foto Anita Arneitz, www.anitaaufreisen.at
Ferrareser Brot

Als Hauptspeise stellt Maria Christina die Salame da Sugo auf den Tisch. „Immer Erdäpfelpüree auf den Löffel“, warnt die Köchin. Nach dem ersten Bissen, weiß man wieso. Die Schweinefleischkreation mit Wein und Gewürzen hat einen eigenwillig herben Geschmack.

Ferrara, Restauranttipp, Emilia Romagna, Italien, Reiseblog, Foto Anita Arneitz, www.anitaaufreisen.at
Salame di sugo – vor dem Kochen
Ferrara, Restauranttipp, Emilia Romagna, Italien, Reiseblog, Foto Anita Arneitz, www.anitaaufreisen.at
Salame di sugo – nach dem Kochen

Neutralisiert wird dieser zum Abschluss von einem Pampepato, ein üppiger Traum aus Schokolade. Diese Kalorien muss man sich allerdings erst wieder abstrampeln. Also, zurück auf den Sattel!

Kulinarik-Tipp:

Die Trattoria da Noemi ist in der Via Ragno 3 zu finden.

Weitere Informationen: www.podeltatourism.itwww.emiliaromagnaturismo.it, www.ferraraterraeacqua.it

Noch mehr Tipps für den Urlaub in Italien findest du hier:

Reiturlaub in Italien: Auf einem liebenswerten Dickschädel von Rimini nach Bivignano

Ferienhaus Toskana mit Pool: Wo es die schönsten Unterkünfte Italiens gibt

La dolce vita in der Toskana – Vierbeiner Nala macht Italienurlaub

Kulturelle Impressionen aus Cividale (Italien)

Italien für Fortgeschrittene: Wein und Bike in Brescia

Comacchio; die unbekannte Wasserstadt an der Adria

 

Fotos: Anita Arneitz. Die Reise wurde ermöglicht durch Comacchio – Po Delta Park Riviera. 

1 Comment

Leave A Reply

Navigate
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com