Den Draupaddelweg in Kärnten erleben

Es ist angepaddelt: Die ersten Etappen des neuen Draupaddelweg in Kärnten sind mit SUP, Kanu und Kajak erlebbar – entweder auf eigene Faust oder mit Guide.Draupaddelweg, Paddeln auf der Drau, Kärnten, SUP, Kanu, Kajak, Foto Anita Arneitz, Reiseblog www.anitaaufreisen.atDraupaddelweg in Kärnten – ein Erlebnis für Groß und Klein

Paddeln auf der Drau ist kinderleicht. Nach ein paar Instruktionen an Land wird der blitzblaue Kanadier von der Sandbank ins Wasser geschoben und schon geht es flussabwärts. Eine halbe Stunde später fällt das Steuern ganz leicht und man kann das naturbelassene Ufer sowie ein herrliches Bergpanorama genießen. 30 Flusskilometer ziehen wie im Flug vorbei.

Draupaddelweg, Paddeln auf der Drau, Kärnten, SUP, Kanu, Kajak, Foto Anita Arneitz, Reiseblog www.anitaaufreisen.at

Ab 2018 ist das Flussabenteuer für jeden Naturfreund buchbar . Entweder als geführte Tour oder für erfahrene Paddler ganz individuell. Die begeisterten Wassersportler Daniel Rebernik und Manfred Winkler wollen mit dem ersten Paddelwanderweg Bewegung auf die Drau bringen.

Wir finden es schade, dass die Drau nicht belebt ist und wollen das ändern. Derzeit arbeiten wir daran das Pilotprojekt im oberen Drautal zu realisieren. Unser Ziel ist es, im nächsten Jahr bereits erste buchbare Touren und Pakete anbieten zu können. Projektpartner in Slowenien gibt es bereits.“ Daniel Rebernik, SUP2together, Klagenfurt

Draupaddelweg, Paddeln auf der Drau, Kärnten, SUP, Kanu, Kajak, Foto Anita Arneitz, Reiseblog www.anitaaufreisen.at

Draupaddelweg in Kärnten – in Zukunft bis nach Slowenien paddeln

Der Markt für paddelbegeisterte Touristen sei groß. Ist ein entsprechendes Angebot und eine Infrastruktur vorhanden, bringen sie Geld in die Region wie Beispiele am Bodensee oder auf der Moldau in Tschechien zeigen. In ein paar Jahren könnte die Drau genauso in der Top-Liga der Paddel-Destinationen mitspielen und neue Gäste nach Kärnten bringen. Das Spannende dabei: Paddeln beschränkt sich nicht nur auf den Sommer, sondern ist auch im Frühjahr und Herbst gut möglich.

Draupaddelweg, Paddeln auf der Drau, Kärnten, SUP, Kanu, Kajak, Foto Anita Arneitz, Reiseblog www.anitaaufreisen.at

Im Vollausbau könnte der Flusswanderweg auf der Drau zwischen 10.000 bis 15.000 Paddler pro Jahr nach Kärnten locken und zwischen 30.000 bis 45.000 Nächtigungen bringen, schätzen die Initiatoren. Bis es aber soweit ist, müssen unter anderem noch komfortable Ein- und Ausstiege, Rast- und Lagerplätze und Informationssysteme geschaffen werden. Die Kärnten Werbung steht hinter dem Projekt. Der erste Teil von Oberdrauburg bis nach Paternion soll als EU-Projekt an den Start gehen.

„Das Kanuwandern steckt in Österreich noch in den Kinderschuhen. Aber gerade die Drau bietet dafür beste Voraussetzungen. Ein Alleinstellungsmerksaml ist auf alle Fälle die gute Anbindung zur Bahn und die Kombinationsmöglichkeiten mit dem Drauradweg.“ Manfred Winkler, Kajakcenter Faakersee

Draupaddelweg, Paddeln auf der Drau, Kärnten, SUP, Kanu, Kajak, Foto Anita Arneitz, Reiseblog www.anitaaufreisen.at

Testlauf am Draupaddelweg in Kärnten

Bereits im Sommer 2017 konnte ich mit den beiden Initiatoren und der Kärnten Werbung eine Testfahrt auf den ersten Etappen des Draupaddelweges machen – und es war einfach nur genial. Möchtet ihr wissen, wie es war? Ich habe die zweitägige Tour auf der Drau auch auf Video festgehalten. Es ist ein tolles Erlebnis für Groß und Klein – egal, ob mit SUP, Kanu oder Kajak. Mehr darüber erfährt ihr auch unter www.draupaddelweg.com.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotos: Anita Arneitz.

Leave A Reply

Navigate
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com