Frühlingserwachen im Tierpark Rosegg

Der Tierpark Rosegg in Kärnten ist kein typischer Zoo. Vielmehr leben die Tiere in einer weitläufigen Parkanlage rund um den Burgberg Rosegg. Genau das Richtige für einen ausgiebigen Sonntagsspaziergang zwischen Steinbock und Schakal. 

Schau mir in die Augen, Kleines! Begegnungen im Tierpark Rosegg

Tierpark Rosegg, Ausflugsziel in Kärnten, Foto Matthias Eichinger, Reiseblog www.anitaaufreisen.at

Nachmittags im Wildtierpark: Jung-Rothirsche trainieren den Kampfeinsatz mit dem Geweih, Rehe genehmigen sich einen kleinen Snack und knabbern friedlich die Grashalmspitzen auf der Waldlichtung ab. Steinböcke werfen sich äußert professionell in Pose für die fotografierenden Besucher, innerhalb des Rudels läuft gerade die Vorentscheidung für den „Austrians Top Steinbock“, und den Luchsen nebenan ist alles wurscht (egal) – sie chillen in der Sonne, komme was da wolle.

Tierpark Rosegg, Ausflugsziel in Kärnten, Foto Matthias Eichinger, Reiseblog www.anitaaufreisen.atAnders als ein Zoo

Die alte Tierparkmauer wurde bereits 1830 vom Ritter von Bohr gebaut, einem der bekanntesten Geldfälscher Österreichs. Es gibt zwar Gehege, aber viele der Tiere laufen innerhalb der Parkmauer frei herum. So kann es schon einmal passieren, dass sich einem beim Spaziergang zur Ruine ein Steinbock in den Weg stellt, ein Hirsch los röhrt oder gar niemand zu sehen ist. Begegnungen sind ungefährlich, wenn die Menschen den Tieren den nötigen Respekt entgegen bringen. Schließlich sind sie es, die sich im Reich der Tiere bewegen.

 

 

Tierpark Rosegg, Ausflugsziel in Kärnten, Foto Matthias Eichinger, Reiseblog www.anitaaufreisen.at

Was es im Tierpark Rosegg zu sehen gibt

Der große Teil der rund 300 Tiere stammt aus heimischen Gefilden, nur ein paar Exoten sind dabei wie das Känguru oder das Bison. Trotzdem macht der Besuch Groß und Klein einen Heidenspaß. Wobei man mit Kindern meistens nicht weit kommt: Gleich nach dem Eingang füttern sie Schafe, Ponys und Esel im Streichelzoo oder toben sich am großen Spielplatz aus. Erst wer dieser Versuchung widersteht, trifft auf die neuen Stars im Tierpark – die Goldschakale. Sie sind eng mit dem Wolf verwandt, haben ein golden glänzendes Fell und fühlen sich in ihrer neuen Heimat sichtlich wohl. Planen Sie für den Besuch mindestens zwei Stunden ein!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ausflugsverlängerung

Zwischen Tierpark und Schloss Rosegg mit dem Wachsfigurenkabinett liegt eines der größten Gartenlabyrinthe Österreichs. Es besteht aus 3.000 Hainbuchen.

Tierpark Rosegg, Ausflugsziel in Kärnten, Foto Matthias Eichinger, Reiseblog www.anitaaufreisen.at

 

Buchtipp für Entdeckungen in Kärnten

Mehr von solchen Tipps verrate ich auch in meinen Buch „Kärnten ganz gemütlich„, das im guten Buchhandel erhältlich ist.

Kärnten Tipps:

Wir sind im Tierpark Rosegg jedes Jahr Stammgast. Aber es gibt noch mehr tierisch gute Abenteuer in Kärnten, zum Beispiel:

Baby-Batman-Alarm: Stippvisite im ersten Fledermaushaus Österreichs

Greifvogelflugshow auf Burg Landskron

 

Alle Fotos: Matthias Eichinger

1 Comment

Leave A Reply

Navigate
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com