Nassfeld Ski-Tipps: Das tut sich auf und abseits der Piste

Es ist das größte Skigebiet Kärntens und zählt österreichweit zu den Top-10-Skigebieten – hol dir jetzt die besten Nassfeld Ski-Tipps für eine geniale Zeit im Schnee.

Die besten Nassfeld Ski-Tipps

Viel Schnee und viele Sonnenstunden – beides schließt sich nicht aus. Zumindest am Nassfeld in Kärnten. Denn seit Jahren zählt das Skigebiet an der italienischen Grenze, mitten in den Karnischen Alpen, zum Hotspot für Skifahrer. Rund 110 Pistenkilometer warten hier auf die Skifahrer und selbst wer nicht gerne auf zwei Bretteln steht, den wird es im Winter nicht langweilig. Es ist immer etwas los im Skigebiet und jährlich wird weiter in die Qualität investiert. Allein im Winter 2018/2019 waren es wieder fünf Millionen Euro.

Rund 400 Schneekanonen sind seit November im Einsatz, dazu kommen im Schnitt in den hohen Lagen sieben bis acht Meter Naturschnee im Winter, sollte Frau Holle doch mal auslassen. Besonders stolz sind die Einheimischen auf das Gute-Laune-Wetter.

„Wir haben 100 Sonnenstunden mehr als auf der Nordseite der Alpen“, verrät Christopher Gruber, Geschäftsführer der NLW.

Deshalb sitzen die meisten in den 25 Skihütten auch gerne auf der Terrasse und genießen die österreichische Gemütlichkeit gepaart mit der italienischen Gelassenheit. Und auch die Alpen-Adria-Kulinarik am Nassfeld kann sich sehen lassen.

Langweilig wird es nicht. Von 141 Skitagen sind 85 mit Veranstaltungen besetzt – von der Skibob-Weltmeistermeisterschaft über den Sound of Wine bis hin zum Schlager-Gipfel oder Österreichs größtem Schulskikurs. Der letzte Skitag ist der 22. April 2019. Und das Argument der teuren Skikarten zählt hier auch nicht. Im Vergleich zu anderen großen Skigebieten sind die Karten hier noch verhältnismäßig günstig und für Familien sowie Kinder gibt es tolle Angebote.

Nassfeld Ski-Tipps, Foto nassfeld.at, Reiseblog anitaaufreisen.at
Sonnenskilauf am Nassfeld, Foto nassfeld.at

Die besten Nassfeld Ski-Tipps – abseits der Piste

90 Prozent der Gäste kommen wegen dem Skifahren aufs Nassfeld. Aber auch ohne Skier gibt es viel zu tun. So können direkt vor Ort unterschiedliche Wintersportgeräte ausgeborgt werden. Meine Empfehlungen sind:

  1. Schneeschuhe ausleihen und eine romantische Wanderung auf der Passhöhe machen. Anschließend Kaffee oder Pizza beim Italiener genießen.
  2. Einmal mit Fatbikes, den Berg runter sausen und danach bei einem Glühwein Apres-Ski-Party machen.
  3. Langlaufen gehen – entweder oben am Berg oder unten im Tal. Noch mehr Loipen gibt es im Langlaufzentrum Weißensee.
  4. Eislaufen auf Natureis – zum Beispiel am Pressegger-See oder Weißensee.
  5. Lama-Trekking mit dem Lama-Hans auf die Jauken-Alm. Auch im Winter ein Hit!
  6. Mit der Gondel ins Kofel-Center fahren und das einmalige Bergpanorama auf der Terrasse genießen.
  7. Kleiner Shoppingtrip durch Hermagor mit gemütlichen Ausklang in der Konditorei Semmelrock. Oder einen Ausflug zu den Slow Food Travel Produzenten machen.

Freilich habe ich noch mehr Nassfeld Ski-Tipps für euch. Wie wäre es mit …

Das Nassfeld bittet zu Tisch: eine Hüttensafari auf zwei Brettln

Stippvisite im Franz Ferdinand Hotel am Nassfeld

Nassfeld Winterwanderwege: Ganz oben in die Sonne blinzeln

Gipfelblicke im Grenzland: Wandern zwischen Österreich und Italien

 

Alle Fotos: nassfeld.at

1 Comment

  1. Pingback: Das Nassfeld ohne Ski entdecken und genießen - Tipps fürn Winterausflug

Leave A Reply

Navigate
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com