Thermenguide für Slowenien

Genug vom Schnee? Dann ab ins Spa. Detox in den Bergen, Yoga am Meer. Reset-Taste drücken. Im Thermenguide für Slowenien gibt es alle Spas mit ihren Kernkompetenzen im Überblick.

Thermenguide für Slowenien, Foto Anita Arneitz

Der große Thermenguide für Slowenien

 

Slowenien hat eine jahrhundertelange Heilbäder-Tradition. Die Angebote der Spa und Gesundheitsresorts reichen von „A” wie Ayurveda bis zu „Z” wie Zen-Meditiation und decken sämtliche Therapieformen ab. Ob es sich jetzt um Rückenschmerzen, Hautallergien oder einfach nur um Prävention handelt, jedes Therme hat ihren Schwerpunkt. Hier eine kleine Entscheidungshilfe:

Terme Čatež

Das Thermenresort liegt abseits der Ortschaft Čatež in der breiten Ebene, wo Save und Krka zusammenfließen. Die heißen Quellen wurden bereits 1797 entdeckt, und es ist urkundlich belegt, dass die Bewohner der Gegend sich Becken im Sand oder im Schotter gegraben haben, um darin zu baden. Die Kernkompetenz im Kurbereich liegt bei der Rehabilitation nach Verletzungen und Operationen. Das Team der Therme Čatež hat sich vor allem durch sein sportmedizinisches Know-how einen Namen gemacht. Das Angebot beinhaltet sowohl Vorsorgeuntersuchungen als auch Prävention von Sportverletzungen und wird von Profis wie Amateuren gleichermaßen geschätzt. Hier trifft sich eher älteres Publikum.

Terme Dobrna

Mit seinen 1403 erstmals erwähnten Thermalquellen gehört Dobrna zu den ältesten original erhaltenen Kurbädern Mitteleuropas. Es ist idyllisch gelegen in einer Talsenke an deren Ende die Straße in einen Wanderweg übergeht. Das Heilwasser von Dobrna hilft bei Rheuma sowie zur Behandlung von Erkrankungen und Verletzungen des Bewegungsapparates, zur Verringerung von Beschwerden bei peripheren Erkrankungen der Blutgefäße, bei neurologischen Problemen sowie zur Linderung von Diabetes. Es wird bei erhöhtem Blutdruck, leichtem Herzleiden und Erkrankungen der Atmungsorgane empfohlen. Neben Gynäkologie und Urologie werden auch Neurologie, Orthopädie, Kardiologie, Neurochirurgie, Psychotherapie, Augenheilkunde sowie ästhetische Chirurgie in der Kurabteilung angeboten. Sie fungiert auch als Diagnosezentrum für Patienten, verfügt über moderne Geräte, und ist mit dem DNV-Zertifikat für medizinische Leistungen sowie dem Öko-Label ausgezeichnet. 

Dolenjske Toplice

Dolenjske Toplice liegt in der Region Dolenjska (Unterkrain) am Fluss Sušica und kann auf eine beeindruckende Tradition als Bade- und Kurbetrieb verweisen. Gegründet wurde das Thermalbad 1658 von den Grafen von Auersperg, die ein zweistöckiges Badehaus mit drei Becken und ein Hotel erbauen ließen. Der Ort, der in der k.u.k.-Zeit den klingenden Namen „Thermal-Bad Töplitz in Krain” trug, zählt es zu den ältesten Heilbädern Europas, ist aber bis heute klein und überschaubar geblieben. Neben bewährten Methoden und Verfahren der physikalischen Medizin werden Rückenschmerzen in Dolenjske Toplice mit einer speziellen Apparatur namens GammaSwing behandelt. Zum Einsatz kommt auch die Tecar-Therapie, die das elektrische Prinzip des Kondensators zur Heilung vieler Skelett-Muskel-Beschwerden einsetzt. Der Name des Gerätes steht als Akronym für „energetischer kapazitiver resistiver Transfer“. Die Therapie wurde 1997 in Spanien entwickelt und spielt bei der physikalischen Physiotherapie eine immer größere Rolle. „Pelleve” nennt sich eine neue, sanfte und nichtchirurgische Methode zur Hautverjüngung, die in Dolenjske Toplice praktiziert wird. Es handelt sich dabei um ein patentiertes Radiofrequenz-System, mit dem das natürliche Collagen in der Haut und im Bindegewebe gestrafft wird.

Therme Laško

Laško ist eine schöne alte Stadt unweit von Celje, das mit seiner mittelalterlichen Burg ein ideales Ausflugsziel darstellt. Sie liegt am Zusammenfluss von Savinja und Rečica und ist auch durch ihre Brauerei, deren Bier den gleichen Namen trägt, bekannt. Ebenso traditionsreich sind die Thermen, die schon seit 1852 genutzt und während der Errichtung der Bahnlinie Wien–Triest wieder entdeckt wurden. In den letzten Jahren wurde sehr viel in die Ausstattung und Produktentwicklung investiert. Bei der Verleihung der European Health & SPA Awards 2017 konnte „Thermana Laško” unter 42 Nominierten die Qualität seiner Angebote unter Beweis stellen und in der Kategorie „Best Thermal Resort” Platz Zwei erobern. Das Thermalwasser von Laško entfaltet eine positive Wirkung bei leicht erhöhtem Blutdruck, chronischen Gelenks- und Wirbelsäulenentzündungen sowie bei schweren Gehbehinderungen. Im Therapiebereich ist man daher auf das Wiedererlernen des Gehens im Wasser kombiniert mit  Kneippanwendungen und Barfußgehen spezialisiert.

Terme Lendava

Das Thermalbad Lendava befindet sich im Dreiländereck mit Ungarn und Kroatien. Strohgedeckte Häuser, Storchennester und Weinberge bestimmen das Landschaftsbild. Varaždin, die viel besungene Operettenstadt, liegt in 30 Minuten Fahrzeit entfernt. Das Paraffin für die Packungen, mit denen Arthrosepatienten behandelt werden, entsteht durch Verdampfen des Heilwassers aus der Quelle von Lendava. Ein weiteres Highlight ist – neben dem Thermalwasser – der so genannte „Energie Park”. Er dient der Muskelentspannung, der Stärkung von Rheuma betroffener Organe, dem Abbau emotionaler Belastungen sowie der Verbesserung von Atmung und Durchblutung. Zu den Atouts des Hauses zählt auch das gute Preis-Leistungsverhältnis.

 Thermenguide für Slowenien, Foto Anita Arneitz

Terme 3000 – Moravske Toplice

Moravske toplice grenzt an den Landschaftspark Goričko und trägt die typischen Züge der pannonischen Tiefebene: flaches, von den Flüssen Lendava und Mur geprägtes Land mit weitläufigen Wiesen und Dörfern, wo hin und wieder noch strohgedeckte Häuser und Storchennester zu sehen sind. Die „Terme 3000” in Moravske Toplice ist berühmt für ihr „schwarzes“ Thermalwasser. Es wird wie ein Medikament gehandhabt. Deshalb sollte ein Bad darin nie länger als 20 Minuten dauern. Im Anschluss daran fühlt man sich entspannt, ohne müde zu sein, schläft nachts aber tiefer. Da das Wasser auch Derivate von Petrolöl enthält, wirkt es nachgewiesener Maßen bei Schuppenflechte und Neurodermitis. Asthma und chronische Bronchitis werden mit Inhalationen behandelt. Das physikalische Zentrum verfügt über State-of-the-Art Geräte und Apparaturen.  Sämtliche Therapien von Physio über Elektro, Magnet, Ultraschall bis hin zu Interferenz, TENS und IFT werden angeboten. Auch Heilschlamm kommt zum Einsatz. Der Fago stammt aus dem nahe gelegenen Negova See. Last but not least gilt auch das Klima als Heilfaktor: Es ist mild und warm.

Terme Olimia

Die Therme Olimia gehört zur Gemeinde Podčetrtek (deutsch „Windisch Landsberg”) und liegt im Osten Sloweniens. Sie wurde in den letzten Jahren laufend erweitert und präsentiert sich mittlerweile als kleines „Dorf” bzw. Destination mit einer Kapazität von 2000 Betten. Das Thermalwasser wirkt muskelentspannend, lindert Schmerzen und steigert generell die Beweglichkeit. Durch ein Bad im Thermalwasserpool wird die Durchblutung im Körper beschleunigt und dadurch der Stoffwechsel und das Ausscheidung von Giftstoffen angeregt. Das Wasser der Terme Olimia wirkt auch entzündungshemmend und wohltuend bei nicht übertragbaren chronischen Hauterkrankungen wie z.B. Psoriasis. Es ist ein anerkanntes Naturheilmittel, das auch problemlos getrunken werden kann.

Thermenguide für Slowenien, Foto Anita Arneitz

LifeClass

In Portorož bilden die fünf als natürliche Heilmittel –  Fango, Thermo-Mineralwasser, Sole, Meerwasser und mildes Klima – den Schwerpunkt der Therapien. Das LifeClass Terme & Wellness Center bietet eines der umfassendsten Thermal-, Gesundheits- und Wellnessangebote in Europa. Neben den für die Region typischen Anwendungen wie Fangopackungen, Salzpeelings und Bädern mit Solewasser stehen im Shakti-Ayurveda Center indische Ayurveda-Behandlungen von zertifizierten Therapeuten aus Kerala und im Wai Thai Center traditionelle Thaimassagen zur Wahl. Mehrere Schwimmbecken mit Meer- und Thermomineralwasser, Physiotherapie, Kinesis-Geräte, Aerobic-Kurse und eine umfassende Saunalandschaft, in der unter anderem eine Salzsauna zur Verfügung steht, runden das ganzjährige Angebot ab. Zu der Gruppe „LifeClass Hotels & Spa in Portorož” gehören sechs Häuser, unter anderem das neu eröffnete Fünf-Sterne-Hotel „Slovenija”.

Terme Ptuj

Mitten im Grünen nahe der Drau gelegen haben Gäste des Grand Hotel Primus****S die Silhouette von Ptuj, der ältesten Stadt Sloweniens, immer vor Augen. Beim Joggen oder Spazierengehen fällt der Blick auf die Burg. Aber auch ein Altstadtbummel oder ein Ausflug ins Weinbaugebiet Jeruzalem gehören zum Zeitvertreib. Golfer finden in unmittelbarer Nähe einen 18-Loch-Platz. Der Schwerpunkt der Behandlungen liegt auf Orthopädie und Trauma-Rehabilitation, sowie Wiederherstellung nach orthopädischen Operationen und komplizierten Knochenbrüchen. Ein außerordentlich großes und erfahrenes Therapeutenteam steht zur Verfügung, wobei jeder einzelne auf bestimmte Arten von Beschwerden spezialisiert ist. Allen gemeinsam ist ihre Fähigkeit, Patienten zu motivieren. Generell sind die physiotherapeutischen Leistungen auf Personen zurechtgeschnitten, die ihre Beweglichkeit zurückgewinnen möchten. Im Unterschied zu anderen Heilbädern arbeitet man in Ptuj mehr mit jüngeren Zielgruppen. Zur Spezialisierung gehören Gesundheits-Checks, Ernährungsberatung und Programme zur Prävention von Burnout.

Terme Radenci

Die Therme liegt im Flachland am Ufer der Mur im nordöstlichen Teil Sloweniens in unmittelbarer Nähe zur österreichischen Grenze. Der mit alten Bäumen bepflanzte Park mit einigen historischen Gebäuden aus den Anfängen des Heilbades wirkt stimmungsvoll. Seit jeher ist man in Radenci auf die Diagnose, Heilung und Prävention von Herz-Kreislauferkrankungen spezialisiert. Im vergangenen Jahr flossen erhebliche Mittel in die Erneuerung des medizinischen Equipments. U.a. steht nun ein 3D-Ultraschall-Gerät zur Verfügung, das eine präzise Vermessung der Pumpleistung des Herzens erlaubt. Auf dem Gebiet der physikalischen Medizin umfasst das Angebot u. a. Hydro-, Kinesio-, Elektro- und Anti-Schmerztherapie sowie Lymphdrainage. Weitere medizinische Schwerpunkte sind die Behandlung von Nierenleiden, Diabetes und Osteoporose. Im Bereich Gynäkologie werden Labor-Unteruschungen zur Früherkennung von Krebs durchgeführt. Für ManagerInnen wurden Programme zur Burn-out-Prävention entwickelt. Sie dauern in der Regel drei Tage und umfassen Belastungstraining, Ultraschall, sowie Laboruntersuchungen. Danach wird ein Therapieplan erstellt. Er beinhaltet Bäder, Massagen und Physiotherapie. Die Übungen werden zuerst auf Slowenisch, dann auf Deutsch erklärt. Auf individuelle Betreuung wird großer Wert gelegt. Im Bereich Prävention und Behandlung von Herzkrankheiten lenkt man den Fokus neuerdings auf Gender-Medizin, d.h. spezielle Gesundheitsprogramme für Frauen. Eine „Spezialität” von Radenci ist das CO2 Mineralbad. Es erweitert die Adern, das Blut kann besser fließen und das Herz wird entlastet. Auch der Blutdruck normalisiert sich.

Rogaška Slatina – Medical Center Rogaška

Wegen seines einzigartigen magnesiumreichen Heilwassers „Donat-Quelle” erlangte Rogaška Slatina als Kurort schon sehr früh Berühmtheit. Heute kommen hier unter ärztlicher Leitung 200 verschiedene Therapien zum Einsatz. Bewährt im medizinischen Angebot haben sich eintägige Check-ups im Bereich Gynäkologie, Kardiologie, Pulmologie, Urologie und Orthopädie. Großes Augenmerk liegt auch auf der Behandlung von chronischen Schmerzen, von Übergewicht, Allergien und Haarsaufall. Mit dem Programm „Management von Müdigkeit” wird der Frage nachgegangen, wo die Ursachen für dieses zwischen Befindlichkeitsstörung und Krankheit angesiedelte Phänomen liegen. Seit 2017 kommt die Methode der dynamischen neuromuskulären Stabilisierung zum Einsatz. Sie sorgt dafür, dass Schmerzen, die aus falschen motorischen Gewohnheiten stammen, gelindert werden bzw. verschwinden. Neuerdings werden auch Applizierungen von Hyaluronsäure, Vitamin C und Kollagen durchgeführt.

Terme „Talaso Strunjan”

Die Therme „Talaso Strunjan” liegt in einer Bucht am Rande des Naturschutzgebiets der gleichnamigen Salinen. Die Parkanlage mit Zedern, Zypressen und Pinien reicht bis zum Meer. Im Schatten alter Bäume liegen Tennisplätze, ein Restaurant und das „Strand-Café”. Von der Hotelanlage weg starten Wanderwege entlang der Küste. Einer führt nach Piran, der andere Richtung Izola. Auch der Badestrand ist zu Fuß erreichbar. Aufgrund der Aerosole, die vom Meer aus hochsteigen, hat die Luft in der Bucht von Strunjan eine positive Wirkung auf die Atmungsorgane. Ein weiteres Atout ist die gesunde Küche. Großer Wert wird auf frische Produkte und schonende Zubereitung gelegt. Die Glashäuser der Umgebung liefern den Salat und das Gemüse für das Mittags-und Abendbüffet. Täglich wird ein Fischgericht angeboten. Auf Anfrage gibt es Diät bzw. Menüs nach der Montignac-Methode. Fachärztliche Ambulanzen für Herzkreislauferkrankungen, physikalische und rehabilitative Medizin, Orthopädie, Osteoporose, Gynäkologie und Pulmologie stehen zur Verfügung.

Thermenguide für Slowenien, Foto Anita Arneitz

Šmarješke Toplice

Das Resort befindet sich in unverbauter Grünlage inmitten eines sehr schönen Parks, von dem aus Wanderwege in die Umgebung führen. Ein Bach und ein vom warmen Thermalwasser gespeister See mit Lotusblumen erzeugen stimmungsvolle Hingucker. Im Fokus der medizinischen Behandlungen stehen: die Linderung von Beschwerden bei Herz- und Gefäßerkrankungen, die Rehabilitation nach Sportverletzungen bzw. Verletzungen der Wirbelsäule sowie Hilfe bei psychosomatischen Erkrankungen. Doch die Kernkompetenz von Šmarješke Toplice liegt auf dem Gebiet der gesunden Ernährung und gezielten Gewichtsreduktion. Die Programme „VitaDetox” und „SlimFit” wurden von dem Kurarzt Primarius Dr. Tomislav Majić 1979 entwickelt und werden von der Ernährungsberaterin und ihrem Team sehr engagiert umgesetzt. Die Mahlzeiten basieren auf frisch gepressten Frucht-und Gemüsesäften sowie speziell für jeden Gast zusammengestellten Detox-Gerichten. Die Produkte bezieht das Hotel von drei umliegenden Bauernhöfen. Nordic Walking, Höhen- und Kardiotraining, Massagebad zur Entgiftung, Aromatherapie, Salzpeeling, Wasser-Aerobik und Pilates ergänzen die Kur. Den Abschluss des Programms bildet eine erneute Messung der Werte. Dabei erhält jeder Gast Empfehlungen, wie er die gesunde Lebensweise auch zu Hause anwenden kann. Als Anerkennung für ihre Leistungen wurde die Therme Šmarješke Toplice 2017 vom National Geographic Traveler Magazine gemeinsam 66 anderen Resorts weltweit in die Liste der Luxury SPAs aufgenommen.

Terme Topolšica

Die im Norden Sloweniens sprudelnde warme Naturquelle Topolšica entstammt dem erloschenen Vulkan Smrekovec. Die Therme gehört zur Ortschaft Šoštanj und liegt in einer waldigen Gegend nahe der Karawanken, dem Grenzgebirge zu Kärnten. Neben dem Thermalwasser garantieren das alpine Reizklima, die reine Luft und viele Sonnentage einen Kurerfolg. Zu den medizinische Leistungen zählen:  fachärztliche Untersuchung (auf Wunsch in deutscher Sprache), Physiotherapie (in Gruppen oder individuell), Elektrotherapie, Mechanotherapie, Thermotherapie, Entspannungstechniken (Lachyoga), Massagen (Unterwasser, Shiatsu, Bowen-Therapie, Lymphdrainage, Wirbelsäulenmassage nach Dr. Breuss u.a.), Neurologie (Rehabilitation nach Schlaganfall), Rheumatologie sowie ein eigenes Zentrum für Multiple-Sklerose-Patienten.

Terme Zreče

Der organische Heilschlamm „Pohorje-Torf” dient in der Therme Zreče als umfassendes Mittel zur Therapie. Der Torf wird im Pohorje-Gebirge abgebaut, mit Thermalwasser vermischt, auf ungefähr 35 – 40 °C erwärmt und als Packung oder Heilbad verabreicht. Die Therapie dauert ca. 20 Minuten und wirkt wohltuend bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, bei Rheumatismus und auch bei Entzündungen der inneren Organe.

Der Thermenguide für Slowenien soll einen Überblick über das vielseitige Angebot geben und zu einer kleinen Auszeit inspirieren. Weitere Tipps dazu gibt es hier:

Wasser und Wein im Nordosten Sloweniens

Zum Aufwärmen und Sonne tanken nach Portorož

Spa-Etikette: Wellness mit Stil

 

Fotos: Anita Arneitz. Text: Slowenischer Tourismusverband.

1 Comment

  1. Pingback: Entspannt genießen in Slowenien: Streifzug durch Spa & Schlemmerstube

Leave A Reply

Navigate
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com