Kunstvoll nächtigen in Wien

Wilhelmshof (6)

Kulturtrip in die Bundeshauptstadt geplant? Dann ist der Wilhelmshof genau die richtige Unterkunft. Hier kann man in die Welt seiner liebsten Wiener Persönlichkeit eintauchen – von Sisi über Beethoven bis Falco.

Wilhelmshof (2)

Wien ohne Kunst und Kultur? Undenkbar. Aber das mit den Hotels ist so eine Sache. Vor allem, wenn man mit dem Auto unterwegs ist. Viele zentral gelegene Unterkünfte haben zwar Parkgaragen, allerdings kosten diese ein kleines Vermögen. Ein echter Geheimtipp ist da der Wilhelmshof. Sobald sich das weiße Garagentor öffnet, taucht man ab in eine Welt voller Kunst. Oder anders gesagt: Das Hotel hat sich im Laufe der Jahre zu einem echten Gesamtkunstwerk entwickelt – von der Garage bis zum Dach. Vom typischen Wiener Charme ist dabei nichts verloren gegangen.

Wilhelmshof (1)

Typisch Wien

Die bewegte Geschichte lässt sich in den Räumen spüren, schließlich wurde das Gebäude bereits gegen Ende des 19. Jahrhunderts erbaut. Bekannt war es als „Hotel Moskau“ und später als Wohnhaus. Der heutige Name geht auf Wilhelm von Tegetthoff zurück, einem der berühmtesten österreichischen Admiräle der Marine. Die Familie Mayrhofer führt das Hotel in der dritten Generation und machte aus der einfachen Herberge ein schickes Designhotel mit viel Kunst.

Wilhelmshof (3)

Bereits im Stiegenhaus gibt es viel zu entdecken: In jedem Zwischenstockwerk wurde begehbare Kunst installiert – angefangen von der goldenen Meditationsecke über durchsichtige Böden bis hin zu überdimensionalen Gemälden. Besonders gut gelungen ist der Bar- und Loungebereich mit warmen Erdtönen, im Sommer lässt es sich herrlich im schattigen und ruhigen Innenhofgarten entspannen.

Wilhelmshof (8)

Schlafen mit Erinnerungen an die Stars

Die Zimmer wurden gemeinsam mit dem Wiener Künstler Ty Waltinger gestaltet. Er arbeitet mit seltenen Farbpigmenten, die sich auf Lampenschirmen oder den großen Raumbildern über dem Bett wieder finden. Ein Motto wie die „Kraft des Frühlings“ zieht sich durch den Raum. Aber nicht nur die künstlerischen Elemente der Standardzimmer sind von ihm, sondern das gesamte Raumkonzept der Wiener ART-Zimmer. Jedes dieser 26 Zimmer ist einer anderen Wiener Persönlichkeit gewidmet – Ludwig van Beethoven, Kaiserin Sisi, Falco oder Friedensreich Hundertwasser.

Wilhelmshof (7)

Stärkung für den Tag in Wien gibt es beim üppigen Frühstück. Langsamaufsteher und Tagträumer werden spätestens hier vom Kaffeeduft und der doch etwas lauten Geräuschkulisse wach. Genießen geht ohne schlechtes Umweltgewissen, denn der Familienbetrieb legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und wurde mit dem österreichischen Umweltzeichen sowie dem Europäischen Ecolabel ausgezeichnet. Die Lage ist ideal für Sightseeing und Shopping – das Riesenrad ist in Sichtweite und zu Fuß ist es ein kleiner Spaziergang in die Innere Stadt.

Wilhelmshof (5)

Fotos: Anita Arneitz & Matthias Eichinger

Wilhelmshof (4)

Die Reise wurde unterstützt von den Fabelhaften Hotels.

Leave A Reply

Navigate
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com