Getestet: 1. Kärntner Badehaus

Lesezeit: < 1 Minute

 

In Sachen „Day Spa“ ist das Angebot in Kärnten nicht besonders attraktiv. Daher schien uns (also, meiner Freundin und mir) das neue „Millstätter Badehaus“ ganz verlockend und wir machten uns auf zu einem gemütlichen Mädels-Relax-Tag.

Besuch im 1. Kärntner Badehaus

Obwohl noch nicht ganz fertig, ist das Millstätter Badehaus ein architektonisches Schmuckstück. Im modernen Ambiente fühlten wir uns sofort wohl und der See wird auf allen drei Ebenen perfekt in Szene gesetzt. Das gute Preis-Leistungsverhältnis, auch bei der Verpflegung, schmeckt in jeder Hinsicht und das Kosmetik-Massageangebot ist gut. FKK- und Saunafans kommen voll auf ihre Kosten, doch für ein Day Spa ist es uns zu wenig. Dafür fehlt eine Bademöglichkeiten im Inneren, ein Wasserbrunnen in den Ruhebereichen – und vor allem eine FKK-freie Zone. Ich habe nichts gegen FKK im Saunabereich – aber muss das wirklich überall sein? Und wenn ja, sollte das auch klar kommuniziert werden. Wir würden uns auf alle Fälle über ein Badehaus mit Day-Spa-Charakter freuen – vielleicht am Wörthersee?

1 Comment

  1. Pingback: 5 Tipps für den Muttertag in Kärnten - Reiseblog | Anita auf Reisen

Leave A Reply

Navigate