Gemütlich zum Gipfel in Osttirol

Lesezeit: < 1 Minute

Die meisten düsen beim Alpengasthof Matreier Tauernhaus in Osttirol vorbei, direkt auf die Felbertauernstraße. Dabei ist hier der Startpunkt für einen märchenhaften Ausflug in eine andere Welt.

Osttirol und sein schönster Talschluss

Mit der Kutsche geht es gemächlich hinauf zum Außergeschlöß mitten im Nationalpark Hohe Tauern in Osttirol. Das Tal zählt zu den Schönsten im ganzen Land und ist noch ein echter Geheimtipp. Vielleicht auch deshalb, weil das Auto bereits zu Talbeginn abgestellt werden muss. Vorwärts geht’s nur noch im Schritttempo. Zwischen dem Außergschlöß und Innergschlöß ist ein Zwischenstopp bei der Felsenkapelle, die direkt in den Fels gehauen wurde, ein Muss. Genauso wie beim heilsames Frauenbrunnen oder den rauschenden Wasserfälle.

Das Venedigerhaus erreicht man vollkommen entschleunigt. Ein weiteres Highlight ist der Gschlößer Wasserfallweg, der gemeinsam mit der ganzen Familie bewältigt werden kann. Ein Top Ausblick auf den Großvenediger ist natürlich inklusive. Danach eine Nationalparktorte probieren oder im Kräutergasthof Strumerhof in Matrei einkehren.

Familie Holzer verwöhnt ihre Gäste mit außergewöhnlichen Gerichten, deren Zutaten frisch vom Balkon oder aus dem Garten in den Kochtop kommen. Neben an im Stadl finden regelmäßig Kunstausstellungen statt.

www.osttirol.com, www.strumerhof.at, www.gschloess.com

Navigate