Ein schönes Zuhause für Vielreisende: Tipps für Ruheoasen und Reiseerinnerungen

Lesezeit: 4 Minuten

Wer Reiseerinnerungen in seinem Zuhause für Vielreisende einen Platz gibt, schafft sich nicht nur eine gemütliche Umgebung, sondern ein Umfeld mit vielen positiven Vibes. (Werbung)

Ein Zuhause für Vielreisende sollte vor allem eines sein – eine Ruheoase und ein Rückzugsort, an dem man sich wohlfühlt. Dazu gehört eine gemütliche Einrichtung genauso, wie ein Ort für Reiseerinnerungen. Aus unserem Erfahrungsschatz haben wir fünf Tipps zusammengestellt, wie du es dir in deinen eigenen vier Wänden so richtig gemütlich machen kannst. Zum Reiseträume schmieden und gerne zurück denken an schöne Erlebnisse.

Tipp 1: Möbelstücke und Dekoartikel bewusst auswählen

Damit das eigene Zuhause zu einem individuellen Wohntraum wird, müssen vorerst alle Utensilien, welche die Wohnung schmücken, sorgsam und vor allem bewusst ausgewählt werden. Das fängt bereits bei den Möbeln an. Massives Echtholz lässt eine urige und gemütliche Atmosphäre aufkommen. Waren aus Seegras, Terrakotta, Kiefer, Bambus, Bankuangras, Mangoholz, Akazie oder Recyclingholz können eine angenehme Stimmung schaffen. Naturmöbel müssen nicht perfekt sein. Gerade das macht ihren Charakter aus.

Produkte, von denen die Rede ist, werden nicht in Massen, sondern meist von Hand hergestellt. Klar, sind solche Einrichtungsgegenstände etwas teurer, aber dafür hochwertig, umweltfreundlich und vor allem langlebiger. Wenn jedes Möbelstück und jeder Dekorationsartikel sorgsam ausgewählt werden und aus einem ganz bestimmten Grund ihren Platz im eigenen Zuhause finden, dann verwandeln sich die eigenen vier Wände in eine individuell gestaltete Wohlfühloase. Hierfür kannst du auch jeden Raum ein bestimmtes Motto geben.

Tipp 2: Accessoires aus aller Welt in die Wohnung einbringen

Wenn die Möbel entsprechend der eigenen Vorstellungen ausgewählt wurden, geht es weiter mit den Accessoires im trauten Heim. Gerade Vielreisende können schöne Erinnerungen nützen, um sie immer wieder zu Hause neu aufleben zu leben.

Ein Wohlfühlparadies, welches oft nur darauf wartet, entsprechend gestaltet zu werden, ist der Garten oder die Terrasse bzw. der Balkon. Auch hier sollte auf natürliche Farben und Naturmaterialien gesetzt werden. Ein begrünter Balkon mit schönen Pflanzen lässt beispielsweise eine mediterrane Stimmung aufkommen. Dazu können hängende, bunte oder Blumentöpfe im Boho oder Shabby-Chic Style verwendet werden. Diese können natürlich aus aller Welt gesammelt werden, um das eigene Reich besonders vielfältig zu gestalten.

Auch schöne Polster und Decken können Akzente setzen und den Garten/Balkon so richtig gemütlich wirken lassen. Hier sollte der Kreativität keine Grenzen gesetzt werden. Im Winter sorgen Lichterketten bei Fenster und Türen für Stimmung.

Du magst Scandi-Design und bist auf der Suche nach Inspirationen für dein Zuhause? Wir von Home Soul bieten dir über 4.000 Produkte der beliebtesten Marken wie Bloomingville, House Doctor, Madam Stoltz uvm.!

Tipp 3: Das Bad ist ein wichtiger Aufenthaltsort

Das Bad ist ein Ort, in dem viel Zeit verbracht wird. Diese Zeiten sollten idealerweise für Entspannungszeiten im Alltag genutzt werden. Daher darf in das Bad alles hinein, was angenehm riecht, entspannt oder Stress reduziert.

Egal, ob Vielreisender oder nicht, wer liebt das Meer nicht? Muscheln sind daher das perfekte Accessoire für das Bad. Ob in einem Glas mit einer Duftkerze oder als Dekoration in einer kleinen Schale auf der Badewanne – Urlaubsfeeling kommt dabei definitiv auf.

Auch Handtücher oder Waschutensilien wirken sich positiv auf den Raum aus, wenn diese zuvor sorgsam und bewusst ausgesucht wurden. Das gilt auch für die Farben. Räume im eigenen Zuhause, denen Gedanken zugrunde liegen, bringen gleich viel mehr Freude!

Tipp 4: Körbe und Kisten schaffen Ordnung und sind vielseitig einsetzbar

Körbe machen jeden Raum gemütlich und sorgen dafür, dass alles seinen Platz findet. Egal ob Bambus-, Holz-, oder Stoffkörbe, die stilvollen Holzkörbchen sind nicht nur ein Blickfang, sondern bringen auch Ordnung in die Wohnung.

In der Küche würde sich beispielsweise eine Kiste für diverse Gewürze anbieten. Gewürze können immer wieder von Reisen mitgenommen werden. Auf diese Weise kommt ein frischer Wind in die eigene Küche und ein Hauch von Reiseerinnerung ist auch mit dabei.

Ein Vielreisender fühlt sich in Normalfall dann wohl, wenn all seine Erlebnisse und Eindrücke von seinen Reisen in seinem Zuhause widergespiegelt werden. Jeder Raum kann ein Stück dazu beitragen.



Tipp 5: Die richtige Bettwäsche finden

Die Muschel-Accessoires, die für das Bad erwähnt wurden, können auch das Schlafzimmer aufpeppen. Dazu eine hellblaue Bettwäsche, die an das rauschende Meer erinnern soll oder eine Bettwäsche in Naturtönen, die an einen Sandstrand erinnert und voila, fertig ist der selbst geschaffene Kraftplatz!

Hier darf aber auf jeden Fall experimentiert werden, um zu sehen, was das eigene Zuhause für einen selbst am angenehmsten macht. Eine tolle Deko-Idee für das Schlafzimmer ist ein individuelles Sternenhimmel Poster. Das eignet sich auch hervorragend als Geschenk für die Liebsten.



Tipp 5: Je kuscheliger, desto besser!

Nichts macht das eigene Zuhause gemütlicher als Kuscheldecken. Im Winter mit einem Tee und einer flauschigen Kuscheldecke auf dem Sofa faulenzen zu können – wunderbar!

Das eigene Zuhause sollte demnach nicht nur optisch passend gestaltet werden, sondern auch bewusst kuschelige Ecken bieten, die der Seele guttun. Diese können im Wohnzimmer entstehen, anhand eines Schaukelstuhls mit einem weißen Fell, Kuscheldecke und Polstern in warmen Naturtönen oder auch am Balkon mit Lichterkette, Laternen und Hängepflanzen.

Wichtig ist, dass zumindest ein Ort im Zuhause als Wohlfühlort gelten kann. Sei es das Bad, das Wohnzimmer, das Schlafzimmer, die Küche oder der Garten/ Balkon. Nach und nach können immer mehr gemütliche Ecken geschaffen werden. Schritt für Schritt wird dann das gesamte Zuhause zu einer Wohlfühloase. Immer wieder neue kreative Ideen dazu finde ich in Büchern zum Beispiel in jenen von topp-kreativ.de -Startseite. Alle DIY-Fans werden von den unzähligen Möglichkeiten begeistert sein. In diesem Sinne viel Spaß beim Ausprobieren und beim bewussten Experimentieren.



Lifehacks rund um Urlaub und Reise

Text: Hannah Ziegler

Dieser Beitrag beinhaltet Werbung – auch in Form von Affiliate-Links. Wenn du über diese Links etwas bestellst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich entstehen dadurch natürlich keine Mehrkosten. Für mich ist es eine wertvolle Unterstützung, um den Blog in diesem Ausmaß und dieser Qualität weiterzuführen.

2 Comments

  1. Eine Ruheoase bzw. einen Zufluchtsort nach einer langen Wanderung sind immer gut! Das beste ist das gemütliche Badezimmer mit einer Heißen dusche nachdem man viele Kilometer durch die Alpen gewandert ist :)

    Liebe Grüße

  2. Lieber Tom, da stimme ich dir zu. Und noch besser ist eine Badewanne voll mit heißem Wasser. Vor allem im Winter. Liebe Grüße, Anita

Leave A Reply

Navigate