Graz: Die In-Bars für Augen und Gaumen

Drei Lokale, die man in Graz nicht verpassen sollte.

Schlemmen und Feiern in Graz

Das neue Kunsthauscafé zieht Scharren von Hipster und Fashionistas zum Makaver trinken an. Das steirische Kultgetränk aus Mate-Tee, hält einem die ganze Nacht wach.

Wer klassische Drink lieber hat, kehrt im „Blendend“ ein und gönnt sich unter Regenschirmen einen „Blue Gin“ mit Wacholderbeeren und Zitrone.

Würdig gestylt klingt der Abend in der Bar Albert mit Muschelsekt-Steinbar und Möbeln aus alten Barrique-Fässern aus. Chef Albert kennt sich nicht nur prima bei Weinen aus, auch frische Cocktails sind sein Metier: „In den Bloody Mary kommen bei mir nur Paradeiser rein, die ich in der Früh am Markt gekauft habe.“ Und das zählt schon fast als Frühstück. www.bar-albert.at, www.blendend.at; www.kunsthauscafe.co.at

Navigate
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com