Istrien auf grünen Pfaden

Eine kleine Reise in eine andere Welt ist ein Ausflug auf die Brijuni-Insel. Einst ein mondäner Sommerkurort, Treffpunkt der Politiker und Sperrgebiet. Heute begeistert die Insel Groß und Klein. Plus zwei weitere Tipps in Istrien.
Zwar ist der Zoo schon längst aufgelassen, aber die Zebras und der Elefant im Safaripark sorgen nach wie vor für ein wenig Safari-Stimmung. In einer Ausstellung wird die bewegte Geschichte der Insel näher gebracht, aber am besten man borgt sich ein Fahrrad aus und erkundet auf eigene Faust die Insel voller Lorbeeren, Pinien, Zypressen, Eukalyptus und Kiefer.

Exquisite Genüsse warten im Weingut Meneghetti. Zwar ist der Weg dorthin ein wenig rumpelig, das Durchgeschüttle nimmt man allerdings gerne für ein gutes Schlückchen Wein, ein hervorragendes Essen und das kitschig-romantische Ambiente in Kauf. Bestens gestärkt geht’s nach Pazin.

Auf den Spuren von Jules Verne besuchen wir die Burg und blicken in die tiefe Schlucht. Ganz Mutige fliegen mit der Zipline über die Schlucht. Beim ersten Mal schießt das Adrenalin in den Kopf, beim zweiten Mal hat es schon Genussfaktor. Übrigens, ein Spaß, bei dem auch Kinder und Jugendliche mitmachen dürfen. Eine Fahrt kostet um die 16 Euro.

St Vincent (6)

Romantiker planen einen Ausflug in das kleine Städtchen St. Vincent (Svetvincenat) ein. Mit ein bisschen Glück begegnet man auf der Burg einen echten Ritter und kann die hohe Kunst des Bogenschießens erlernen. Das Erklimmen des Aussichtsturms ist ein Muss, denn im Anschluss gibt’s am Hauptplatz eine herrliche Jause. Tipp: Kostenloses Istrienmagazin gibt es auf www.istrienmagazin.at .

www.central-istrien.com, www.istra.com, http://meneghetti.info, www.np-brijuni.hr/de/

Mehr aus Istrien zum Ansehen:

Istrien: Tierisches auf den Brioni-Inseln und Action in Pazin

Comments are closed.

Navigate
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com