Kanutour auf der Gail: paddelnd durch die Schütt

Was du bei einer Kanutour auf der Gail durch den Naturpark Dobratsch alles erleben kannst und worauf du nicht vergessen solltest. Die besten Tipps fürs Kanufahren in Kärnten.

 

Ein Erlebnis für Naturliebhaber – eine Kanutour auf der Gail

Rafting auf der Möll, Flusswandern auf der Drau, Schilfpaddeln am Faaker See – obwohl Kärnten ein wasserreiches Bundesland ist, gibt es noch relativ wenig Angebote für Paddler. Aber langsam kommen immer mehr Kanutouren hinzu. Im vergangenen Jahr konnte ich als eine der Ersten den Draupaddelweg von Oberdrauburg bis nach Spittal an der Drau testen und war begeistert. Deshalb musste es heuer ein anderer Fluss sein – eine Kanutour auf der Gail.

Kanutour auf der Gail, Kärnten, Naturpark Dobratsch, Schütt, Nötsch, Arnoldstein, Foto Anita Arneitz, Reiseblog www.anitaaufreisen.at
Selfie von der Gail – auch Kanu-Neulinge schaffen die Tour

Wer darf mit bei der Kanutour auf der Gail?

Die Gail ist ein Nebenfluss der Drau, ein bisschen schmäler und wilder. Von Juni bis Oktober bietet Kanuguide Jürgen Steinbrenner, dessen Frau im Wildwasserrafting bereits mehrmals Gold gewann, einmal in der Woche eine geführte Kanutour auf der Gail an. Die Teilnehmer brauchen sich um nichts zu kümmern. Es wird für alles gesorgt, von Ausrüstung über den Transport bis hin zum gemütlichen Ausklang mit kulinarischer Stärkung zum Schluss. Jeder, der schwimmen kann und älter ist als sechs Jahre, kann mitmachen.

Kanutour auf der Gail, Kärnten, Naturpark Dobratsch, Schütt, Nötsch, Arnoldstein, Foto Anita Arneitz, Reiseblog www.anitaaufreisen.at
Eintauchen in die Landschaft

Kanufahren durch die Schütt

Treffpunkt ist eine Badebucht an der Gail in Nötsch im Gailtal. Nach einer kurzen Einweisung in die Paddeltechnik geht es dann los. Bei unserer Tour während der großen Hitzewelle im Sommer war der Wasserstand der Gail leider sehr niedrig. Das schmälerte ein wenig das Paddelvergnügen und erfordert mehr Aufmerksamkeit beim Kanufahren, um nicht irgendwo aufzusetzen oder einen großen Stein zu retuschieren. Freilich lässt sich das als Kanuneuling dann doch nicht ganz vermeiden. Das erste Stück der Kanutour auf der Gail schlängelt sich gemächlich unter dem Schatten der Bäume durch die Landschaft. Dabei immer im Blick die mächtige Felswand des Dobratsch.

Kanutour auf der Gail, Kärnten, Naturpark Dobratsch, Schütt, Nötsch, Arnoldstein, Foto Anita Arneitz, Reiseblog www.anitaaufreisen.at
Auf der Südseite vom Dobratsch

Der Naturpark Dobratsch

Der Dobratsch wurde viele Jahre als Skigebiet genützt. Nach dem Abbau der Seilbahnen wurde daraus ein Naturpark. Im Sommer wird dieser von Wanderern geschätzt, im Winter lieben ihn die Skitourengeher. Der südliche Teil des Berges ist aber vielen unbekannt. Vor langer Zeit stürzten hier gewaltige Felsmassen in die Tiefe. Sie bildeten den Grundstein für eine einzigartige Wildnislandschaft, die heute den Namen Schütt trägt.

Es keucht und fleucht in der Schütt

125 Vogelarten brüten im Naturpark Dobratsch. Deshalb darf auf den Sandbänken der Gail nicht achtlos herumgetrampelt werden. Wer den Blick vom Wasser losreißt und gegen den Himmel blickt, erspäht Adler, Dohlen und Schmetterlinge. Über 1400 Schmetterlingsarten soll es im Gebiet geben, darunter auch den größten Schmetterling Österreichs – das große Nachtpfauenauge. Die Schütt selbst verströmt aufgrund der Felsen, Sandbänke, Schwarzkiefern und Hopfenbuchen südländische Atmosphäre. Das mögen die Smaragdeidechsen, Skorpione und Sandvipern. Auch die europäische Hornotter wurde bereits gesichtet.

Aaaaah, eine Schlange bei der Kanutour auf der Gail

Bei einer der vergangenen Kanutouren auf der Gail habe sich eine Teilnehmerin plötzlich einen Schrei losgelassen, erzählt Kanuguide Jürgen. Aus dem Wasser ragte plötzlich der Kopf einer Schlange hervor. Allerdings war das nur eine Natter, die den Weg kreuzte. Kein Grund zur Panik. Trotzdem bin ich froh, dass uns eine solche Begegnung erspart geblieben ist.

Wer vom Flussufer weiter hinauf auf den Dobratsch wandert, kann sogar Orchideen oder Fossilien im Kalk entdecken. Das Naturschutzgebiet kann zu Fuß oder per Rad (Gailtalradweg, Alpe-Adria-Radweg oder Radweg nach Arnoldstein) entdeckt werden – oder eben auf dem Wasser der Gail.

Kanutour auf der Gail, Kärnten, Naturpark Dobratsch, Schütt, Nötsch, Arnoldstein, Foto Anita Arneitz, Reiseblog www.anitaaufreisen.at
Die „Herausforderung“ bei der Kanutour auf der Gail

Über die wilde Gail

Nach gut zwei Drittel der Kanutour auf der Gail pfeift „Kanu Panzi“ zum Zwischenstopp. Ein schäumender Abschluss steht, bevor – es gilt, eine anspruchsvolle Passage zu bewältigen. Dazu muss der Helm aufgesetzt und genau den Anleitungen gelauscht werden. Rechts vom Felsen ist okay, nur nicht seitlich dagegen fahren. Und das Wichtigste: Nicht verzweifelt festhalten oder verschreckt das Paddel in die Höhe halten. Wenn die Wellen kommen, weiter paddeln. Nicht aufhören. Die Anweisungen klingen über den Fluss. Die Konzentration ist den Kanufahrern anzusehen. Ein Minute später, ist die Aufregung weg.

Alle haben es ohne zu Kentern geschafft. Aber auch wenn mal ein Kanu kippen sollte, ist es halb so schlimm. Das zeigt sich etwas später beim Anlanden bei der Nepomukbrücke. Dort wartet Lisi in ihrer Almwirtschaft bereits mit einer zünftigen Jause und einem Glaserl Most.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zum Einstiegspunkt nach Nötsch ist ein Transfer organisiert. So kann der Tag im golden-dämmrigen Licht der untergehenden Sonne ausklingen.

Kanutour auf der Gail, Kärnten, Naturpark Dobratsch, Schütt, Nötsch, Arnoldstein, Foto Anita Arneitz, Reiseblog www.anitaaufreisen.at
In der wasserdichten Tonne wird alles Wichtige verstaut

Was du für eine Kanutour auf der Gail brauchst – eine Packliste

  • Bade- oder Schwimmschuhe, die nass werden dürfen. Denn beim Ein- und Aussteigen heißt es wadentief ins Wasser steigen.
  • Short und T-Shirt. Diese können ebenfalls nass werden – entweder durch spritzwütige Mitpaddler oder versehentliches Kentern.
  • Statt Brille lieber Kontaktlinsen nehmen.
  • Sonnenschutz nicht vergessen!
  • Handy in wasserfeste Hülle einpacken.
  • Wasserfeste Fotokamera – die GoProHero5 hat sich dafür perfekt geeignet.
  • Geld für die Almjause und Kleidung zum Wechseln können in einer wasserfesten Tonne an Bord verstaut werden. Diese können direkt beim Veranstalter ausgeborgt werden, oder man nimmt sein eigenes Drybag mit.
  • Helm, Schwimmweste und Kanu gibt es direkt beim Veranstalter.
Kanutour auf der Gail, Kärnten, Naturpark Dobratsch, Schütt, Nötsch, Arnoldstein, Foto Anita Arneitz, Reiseblog www.anitaaufreisen.at
Kanu-Panzi alias Jürgen Steinbrenner

Kanutour auf der Gail – die Infos

Die Kanutour auf der Gail kann direkt bei Kanu Panzi, alias Jürgen Steinbrenner, gebucht werden. Für das gesamte Erlebnis sollten rund vier bis fünf Stunden eingeplant werden. Für Gruppen werden auch individuelle Touren organisiert.

Kanutour auf der Gail, Kärnten, Naturpark Dobratsch, Schütt, Nötsch, Arnoldstein, Foto Anita Arneitz, Reiseblog www.anitaaufreisen.at
Sonnenuntergang in der Schütt

Noch mehr Abenteuer für Wasserratten in Kärnten:

Potsch noss! Paddeln auf der Drau

SUP Angeln: Stehend über die Fische gleiten

Mit dem Kajak auf der Gail

Drauradweg: Radfahren im Rosental

Kanutour auf der Gail, Kärnten, Naturpark Dobratsch, Schütt, Nötsch, Arnoldstein, Foto Anita Arneitz, Reiseblog www.anitaaufreisen.at
Blick von der Nepumukbrücke in der Schütt

Fotos & Video: Anita Arneitz

1 Comment

  1. Pingback: Wassersport in Kärnten: 6 geniale Tipps für sportliche Abkühlung

Leave A Reply

Navigate
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com