Messwein, Herrengarten und Kreativität: Auszeit im Stift Reichersberg

Lesezeit: 3 Minuten

Das Stift Reichersberg in Oberösterreich inspiriert seit Jahrzehnten die Menschen. Urlaub bei den Augustiner Chorherren am Inn. (Werbung)

Lange Arkadengänge, ein weitläufiger Innenhof und ein liebevoll gepflegter Herrengarten. Stift Reichersberg ist vielleicht nicht so prunkvoll wie manches anderes große Kloster in Österreich, aber strahlt viel bayrische Gemütlichkeit aus. Gegründet wurde das Stift 1084 und wurde nach einem Brand im 17. Jahrhundert durch einen barocken Neubau ersetzt.

Stift Reichersberg und die Chorherren

Historisch betrachtet ist das Stift etwas besonderes, wie Herr Andreas von den Augustiner Chorherren erklärt: „Über 900 Jahre wurde das Stift nie aufgegeben und immer vom selben Orden bewohnt.“ Allerdings war es in der Anfangszeit bayrisch – und hat dann rechtzeitig die Seiten gewechselt. Bei den Augustiner Chorherren werden die Pater Herren genannt und leben in der Glaubensgemeinschaft mit relativ wenig Regeln. „Je mehr Regeln, desto mehr werden sie gebrochen“, sagt Herr Andreas bei der Führung durch das Stift. Beherzt und mit Humor gewährt er Einblicke ins Klosterleben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Führung im Stift mit Museum und Weinverkostung

Das stiftseigene Museum ist gefüllt mit Dingen aus dem Stift – zum Beispiel mit Uhren, die einst wichtige Geschenke für die Ordensleute waren. Die Bibliothek ist mit rund 15.000 Büchern bestückt, dazu kommen rund 30.000 modernere Bände. Wer ein bisschen Zeit mitbringt, wechselt im Anschluss an die Führung in den Weinkeller, wo Barbara Putz eine feine Auswahl an österreichischen Weinen zum Verkosten anbietet. Darunter zum Beispiel ein Messwein in Form eines naturbelassenen Grünen Veltliners, der eigens vom Bischof freigegeben wird. Übernachtet werden kann direkt im Kloster. Die Gästezimmer des Bildungszentrum mit eigenem Bad und WC können frei von jedem gebucht werden. Im Klosterladen gibt es neben Weinen hübsche Mitbringsel, im stiftseigenen Bräustüberl Mittwoch bis Sonntag Essen im Gastgarten mit Blick auf die Inn-Auen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Abstecher in den Herrengarten Stift Reichersberg

Gegenüber vom Stift liegt der Herrengarten, einer von den historischen Gärten am Inn. In seiner heutigen Form ist er in den 1960er Jahren entstanden. Genutzt wurde der Garten aber schon viel länger, so gab es früher auch ein Palmenhaus, eine Orangerie, eine Gärtnerei und einen Meierhof. Der Herrengarten ist in verschiedene Bereiche unterteilt.

Der barocke Teil ist umrahmt von einem Hainbuchen-Kreuzgang. Knorrig, geheimnisvoll und schön schattig im Sommer. An diesen schließt ein englischer Garten mit alten Linden und ein Steingarten-Labyrinth an. Wer genau hinsieht, kann den Pflanzen eine christliche Symbolik zu ordnen.

Brigitte Gaisecker im Herrengarten
Brigitte Gaisecker im Herrengarten

Brigitte Gaisecker ist kräuterkundige Musiklehrerin und teilt ihr Naturwissen bei Kräuterführungen oder Baumwanderungen. Bei ihr geht’s um das achtsame und bewusste Erleben der Natur. Schließlich tut der Blick ins Grüne immer gut. Das wussten bereits die Herren. In der Bibliothek findet sich ein Buch aus dem Jahr 1625 in dem die Mönche die Kräuter beschrieben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Was du im Stift Reichersberg noch erleben kannst

Das Stift selbst ist ein guter Ausgangspunkt für Entdeckertouren in die Umgebung. Zum einen bietet sich hierfür der Innradweg an, zum anderen der Chorherrenweg. Der Chorherrenweg startet direkt beim Stift und führt begleitet vom Rauschen des Baches durch die Inn-Auen zum Flussufer und vorbei an der Johanneskapelle wieder zurück zum Stift. Die Strecke ist rund 2,5 Kilometer lang und damit leicht zu schaffen. Das Flussufer und die Auen gehören zum Europareservat Unterer Inn. Vor allem auch die Vogelkundler sind von den vielen Vogelarten begeistert, die hier in aller Ruhe beobachtet werden können.

Europareservat Unterer Inn
Europareservat Unterer Inn

Möchtest du etwas über den Urlaub im Kloster wissen? Schau auf Klösterreich – oder schreib mir einfach. Vielleicht kann ich deine Frage beantworten. Aber ich freue mich auch über deine persönlichen Tipps und Erfahrungen.

Noch mehr Tipps

Auch meine Kolleginnen Elena von Creativelena und Maria von Kofferpacken haben ihre Eindrücke festgehalten.

Wo du in Österreich noch Urlaub im Kloster machen kannst

Die Recherche wurde ermöglicht von Klösterreich. Text, Fotos und Videos: Anita Arneitz.

3 Comments

  1. Pingback: Stift Seitenstetten und seine Bibliotheksgeheimnisse

  2. Pingback: Kreativurlaub im Kloster: vom Ikonenmalen bis hin zum Gartenkurs

  3. Pingback: Unterwegs im Klösterreich: [Gartenakademie] Stift Seitenstetten Creativelena | Reiseblog & PR | Elena Paschinger

Leave A Reply

Navigate