5 Tipps für den Muttertag in Kärnten

Lesezeit: 3 Minuten

Was tun am Muttertag in Kärnten? Mit diesen 5 Ausflugstipps verbringt ihr garantiert eine schöne Zeit zusammen.

Nichts ist wertvoller als die Zeit, die wir zusammen mit unseren Lieben verbringen. Der Muttertag erinnert daran und bietet einen Anlass, um gemeinsam einen Ausflug zu machen. Also schnappt euch eure Mama und verbringt einen schönen Muttertag in Kärnten.

Mit dem Schiff unterwegs am Wörthersee

Der Muttertagsbrunch auf der „MS-Kärnten“ lockt zu einem reichhaltigen Frühstücksbuffet am See. Die Wörthersee Schifffahrt zählt wohl zu einem der schönsten Ausflüge im Land und lädt zu diesem Anlass auf eine dreistündige Rundfahrt an die reizvollsten Ecken und Kanten der beliebten Gegend. Über Reifnitz bis hin zu Dellach, auch die Halbinsel Maria Wörth mit ihren zwei markanten Kirchtürmen liegt auf der Wegstrecke. An diesem besonderen Tag kann zusätzlich dem Schiffskoch bei einem „Live-Cooking“ über die Schulter gesehen und aus drei verschiedenen Speisen gewählt werden. Natürlich ist auch für den Nachwuchs bestens gesorgt, damit die Fahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Morgenrot küsst Silbermond in Spittal

Wird die Hand auf den Boden gelegt und die Augen für einen kurzen Moment geschlossen, so beginnt man zu verstehen, warum der Weissensee so ein besonderer Ort ist. Für alle die in der Nähe von Spittal an der Drau am Muttertag unterwegs sind, ist der Märchenuferweg genau das Richtige, um mit der gesamten Familie inmitten der Natur entspannen zu können. Auf insgesamt sieben Stationen wird die romantische Geschichte „Morgenrot küsst Silbermond“ von Christian Stefaner erzählt. Die Kleinen können ganz nah an Skulpturen und diese auch angreifen. Der Bildhauer Hans-Peter Profunser hat damit eine Legende zu Leben erweckt. Bänke entlang des Weges laden zum Verweilen auf dem 1,3 Kilometer langen Pfad, der auch mit einem Kinderwagen angenehm zu befahren ist.

Einen Tag auf der Alm

Wen es hoch hinaus zieht, der kommt an der „Heidi Alm“ am Falkert nicht vorbei. Auf 1875 Höhenmetern ist der Bergfrühling im Mai bereits im vollen Gange und alle Familienmitglieder kommen voll auf ihre Kosten. Überwiegend einfache Wanderwege lassen sich auch in kurzer Zeit bewältigen und für die Knirpse ist die Geschichte der kleinen Heidi allgegenwärtig. Als es plötzlich raschelt, kann man auch die Murmeltiere Vroni, Beppo, Enzo und Ferri aus nächster Nähe beobachten. Wird der Ausflug um ein oder zwei Tage verlängert, heißt es im „Kinderhotel“ Platz zu nehmen. Dann kann sich Mama auch einmal kurz alleine im Panorama-Hallenbad entspannen, während Papa die Kids bei ihren Abenteuern anfeuert.

Stilvoll im Badehaus am Millstätter See

Es ist natürlich auch mehr als eine nette Geste, wenn Mama am Muttertag auch einmal etwas alleine unternehmen darf. Beispielsweise einen genussvollen Tag mit ihren Freundinnen im Kärntner Badehaus am Millstätter See. In den sieben Kabinen des Spa-Bereichs gibt es Erholung auf höchstem Niveau. Oder darf es eine Sauna, Tepidarium oder Soledampfbad sein? Die Entscheidung ist gefallen! Es wird wohl der große Außenpool mit seinem 35 Grad warmen Wasser werden, der einen atemberaubenden Blick auf den See freigibt. Als persönlichen Seelenschmeichler wird sich auch ein Beautyprogramm mitsamt „Granatstein-Massage“ gegönnt. Ein Muttertagsausflug, wie er besser nicht sein könnte.

Ganz exklusiv in Velden

Wie wäre es mit einem kleinen Spielchen? Im Casino Velden werden Mutter und Tochter auf ganz besondere Weise verwöhnt. Das Restaurant „Die Yacht“ wartet mit einem exquisiten 4-Gang-Menü aus der 2-Hauben-Gastronomie auf. Es ist einer dieser Augenblicke, wenn die Nase langsam über den Teller wandert und die Vorfreude auf den Geschmack spürbar wird. Muttertags-Überraschung inklusive. Ganz exklusiv lässt es sich danach durch das Casino flanieren und das Spielkapital mit Glück vermehren. Ein Gewinn ist dieser Ausflug in jedem Fall. Es sind die Mutter und Tochter Momente, die dabei verbinden.

Zusatztipps für den Muttertag in Kärnten

Klar, waren das nur ein paar Tipps. In Kärnten gibt es noch viel mehr zu entdecken. Daher gibt es hier noch ein paar Bonus-Anregungen – und nicht vergessen, bald ist auch Vatertag!

  1. Vatertag in Kärnten: 5 rasante Ausflugstipps für die ganze Familie
  2. 10 verträumte Schlösser in Kärnten
  3. 10 verdammt coole Burgen in Kärnten
  4. Citytrips in Kärnten: 10 besuchenswerte Kleinstädte
  5. Baden in Kärnten: die 10 schönsten Seen zum Abtauchen
  6. Ostern in Kärnten: 10 Tipps für Genießer

Text: Wolfgang Hoi & Anita Arneitz. Fotos: Anita Arneitz & Matthias Eichinger.

Update Mai 2020: Bei Beitrag entstand vor Covid-19 – daher dient der Beitrag als Inspiration für später bzw. vor dem Besuch Öffnungszeiten und Sicherheitsregeln checken!

Leave A Reply

Navigate